Presse

Die Renggli Deutschland GmbH baut in Eberswalde Deutschlands größtes Holzmodulwerk für die Errichtung mehrgeschossiger Gebäude. Am 21. Februar 2022 findet die feierliche Unterzeichnung des Kaufvertrages für das Grundstück der Produktionsstätte im Rathaus Eberswalde statt. Ge- planter Baubeginn im Technologie- und Gewerbepark Eberswalde ist im April 2022, die Fertigstel- lung ist für den Herbst 2023 geplant. Bei der Vertragsunterzeichnung werden der Geschäftsführer der Renggli Deutschland, Roland Kühnel, sowie Vertreter der Gesellschafter anwesend sein.

Holzbau und Eberswalde – das ist Tradition und Zukunft gleichermaßen. Der Bauhaus-Gründer Walter Gropius steht für die Tradition: Schon vor knapp 100 Jahren testete er hier seriellen Holzbau. Renggli Deutschland steht für die Zukunft – im Gebäudebau. Renggli Deutschland baut hier das größte Holzmo- dulwerk Deutschlands und bringt auf ca. 20.000 Quadratmetern beste Schweizer Holzbaukunst in den Barnim. Eberswalde und Renggli Deutschland – schnell war klar: Das passt und alle Seiten werden davon profitieren. „In Eberswalde werden mehr als 100 Mitarbeiter ab Herbst 2023 Holzmodule für nachhaltige und klimaschonende Gebäude herstellen“, bringt Geschäftsführer Roland Kühnel das Geschäft der Reng- gli Deutschland auf den Punkt. Die kommunalen Ansprechpartner haben den Ansiedlungsprozess schon früh proaktiv begleitet: „Die tatkräftige und kompetente Unterstützung der Stadt Eberswalde war für uns ein wichtiger Grund, das Werk in Eberswalde zu bauen“, führt Kühnel weiter aus.

Unser Produktionswerk stärkt zudem Eberswaldes Position als Zentrum für nachhaltiges Wirtschaften. Denn der Holzmodulbau ist eine Schlüsseltechnologie für den Klimaschutz.
Das Pariser 1,5-Grad-Ziel kann Deutschland nicht ohne einen nachhaltigen Gebäudesektor erreichen. Allein die Zementindustrie war 2019 weltweit für 8% der CO2-Emissionen verantwortlich. Der komplette Gebäudesektor (sowohl der Bau als auch der Betrieb), hat im Jahr 2018 sogar 38 % der globalen CO2- Emissionen erzeugt. Holz dagegen ist nicht nur nachwachsend und bindet CO2; es bietet auch sehr gute Dämmungseigenschaften, ist grundsätzlich wiederverwertbar und deutlich einfacher zu handhaben, wenn Gebäude im Lebenszyklus umgenutzt oder rückgebaut werden müssen. Der Einsatz von Holz als Bau- stoff ist aktiver Klimaschutz mit großer Hebelwirkung.

Renggli Deutschland definiert Nachhaltigkeit jedoch nicht nur über den Baustoff Holz. Bei der Planung des gesamten Produktionsprozesses und dem Betrieb unseres Werkes achtet Renggli Deutschland auch auf energetische Nachhaltigkeit. Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach wird mehr als die Hälfte des Strombedarfs decken. Abfälle der Produktion dienen direkt der Wärmeerzeugung durch eine Holzschnit- zelheizung. „Unser Ziel ist es, höchstmögliche Wirtschaftlichkeit mit innovativer Produktion und Ressour- censchonung zu verbinden“, beschreibt Roland Kühnel den Antrieb von Renggli Deutschland und er- gänzt: „Holz ist zwar ein nachwachsender Rohstoff. Das heißt aber nicht, dass wir verschwenderisch mit Holz umgehen dürfen.“

Unser Gesellschafter Renggli aus der Schweiz ist seit 99 Jahren eine anerkannte Größe im Holzbau. Energieeffizientes und nachhaltiges Bauen mit Holz setzt die Renggli AG bereits seit mehreren Generati- onen um. Somit beginnt Renggli Deutschland nicht bei null, sondern bietet von Beginn an die Kompetenz und Erfahrung eines marktführenden Gesamtdienstleisters.

Darauf werden wir uns aber nicht ausruhen. Die begleitende Forschung und Weiterentwicklung in der Fer- tigung wie auch der Steigerung der Baustoff-Nachhaltigkeit ist unser Anspruch. Daher freuen wir uns über eine produktive Nachbarschaft zur Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE).

MEDIENKONTAKT
macheete | agentur für pr + digitales

Ansprechpartnerin:
Mareen Eichinger

+49 30 488 187 25
presse@timpla.eu

Weitere Pressemeldungen

Jetzt abonnieren
und auf dem Laufenden bleiben!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .